Ambulante Hilfen

Die Angebote der ambulanten Hilfen richten sich sowohl an Menschen mit einer Suchtproblematik  sowie an deren Angehörige.

In den Beratungsstellen wird das Ausmaß der Abhängigkeit  ermittelt, um geeignete Schritte zur Verbesserung der Lebenssituation sowie entsprechende Behandlungsmöglichkeiten der Problematik zu erarbeiten. Hierbei geht es nicht nur um das Suchtmittel oder den Grad der körperlichen Abhängigkeit, sondern auch um die persönlichen, sozialen, beruflichen und gegebenenfalls strafrechtlichen Folgen des Suchtmittelmissbrauchs für den Einzelnen  und sein soziales Umfeld.

Für die Zeit nach der stationären Therapie steht ein umfangreiches Angebot an Nachsorge-Maßnahmen zur Verfügung zur Bewältigung des Lebens- und Berufsalltags, der Gestaltung von Freizeit sowie die Teilnahme an ambulanten Gesprächsgruppen in Kooperation mit den bestehenden Selbsthilfegruppen.
Bei der Auswahl und Vermittlung sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Beratungsstellen behilflich.

 

Impressum (C) 2015 - PSAG Köln