Selbsthilfegruppen

In Köln und Umgebung gibt es etliche Selbsthilfegruppen für Suchtkranke, deren Angehörige und speziell auch für junge Menschen.

Sie treffen sich regelmäßig zur gegenseitigen emotionalen Unterstützung, zum Erfahrungs- und Informationsaustausch, zur Motivationshilfe beim Ausstieg aus der Sucht sowie zur Unterstützung bei der Bewältigung eines suchtmittelfreien Lebens.

Bei dieser Form von Gemeinschaft finden Hilfesuchende Halt in der Gruppe, Akzeptanz, Solidarität, Toleranz und Wertschätzung untereinander. Sie ist sozusagen ein Lern- und Übungsfeld für ein suchtmittelfreies Leben. Grundsätzlich geht es hierbei um Hilfe zur Selbsthilfe.

Selbsthilfegruppen sind ein stabilisierender Faktor für abstinent lebende, aber auch Anlaufstelle für rückfällig gewordene Suchtkranke.

Spezielle Gruppen für Angehörige bieten diesen neben dem Erfahrungsaustausch auch gegenseitige Unterstützung im Umgang mit suchtkranken Familienmitgliedern.

In den Gruppen besteht Schweigepflicht, was eine vertrauensvolle Atmosphäre begünstigt. Eine Teilnahme ist in der Regel kostenlos.

Impressum (C) 2015 - PSAG Köln