Betreutes Wohnen

Menschen, die aufgrund ihrer Suchtmittelabhängigkeit und möglicher weiterer Diagnosen in ihrer Fähigkeit zum eigenständigen Wohnen vorübergehend oder dauerhaft eingeschränkt sind, benötigen oftmals betreute oder begleitete Wohnformen.

In Köln besteht ein vielfältiges Angebot an Wohnhilfen, die den individuellen Bedürfnissen der Betroffenen angepasst sind.

Als Untermieter in von den Suchthilfeträgern angemieteten Wohnungen oder auch in frei vermittelten Wohnräumen sind die Bewohnerinnen und Bewohner mit einer langjährigen Suchterkrankung eingebunden in eine entwicklungsorientierte Betreuung und Begleitung.

Die Zielsetzung dieser Wohnhilfen liegt darin - neben der Vermeidung von Obdachlosigkeit und Verelendung -  Möglichkeiten zu eröffnen, Perspektiven und Neuorientierung aufzuzeigen und zu entwickeln, um so die Fähigkeit zum eigenständigen Wohnen zu fördern und zu erhalten.

Die Kosten für die Wohnung übernimmt der Mieter selbst bzw. wird bei Bedürftigkeit wie der Lebensunterhalt vom Jobcenter übernommen.


Einrichtungen > > >

Impressum (C) 2017 - PSAG Köln